zur Startseite
KontaktDatenschutzImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShops
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Medaka Druckversion
Oryzias latipes
Reisfische sind eine Familie von Süßwasserfischen aus der Ordnung der Hornhechtartigen. Der Medaka, auch Japanischer Reisfisch oder Reiskärpfling, kommt auf den japanischen Inseln, von Laos und Vietnam bis Ostchina und Korea vor. Dort besiedelt er vor allem stehende oder langsam fließende Süß- und Brackgewässer, wie Tümpel, Gräben oder unter Wasser stehende Reisfelder. Ein südostasiatischer Fisch, der zu den bekanntesten und am längsten in Aquarien gepflegten Reisfischen (Adrianichthyidae) Asiens zählt. In Japan wird neben der etwas...

Zucht
mehr
Video
Heimat:
Ostasien. Von Laos und Vietnam bis Ostchina und Korea sowie auf den japanischen Inseln.
Kennzeichen:
Länge 3,5-4 cm, Männchen haben eine Einkerbung zwischen den letzten Strahlen der Rückenflosse.
Haltung:
Mindestens 8 Tiere in Aquarien mit viel freiem Schwimmraum und einigen Schwimmpflanzen.
Futter:Futtersorten
Feine Flocken, Frost- futter, gefriergetrock- netes Futter, feines Lebendfutter. Zoo- und Phytoplankton.
Temperatur:
15-28 °C
pH-Wert:
6,5-8,0
Gesamthärte:
10-25 °dGH
Ostasiatische Fische
Ordnung:
Hornhechtartige
(Beloniformes)
Unterordnung:
Adrianichthyoidei
Familie:
Reisfische
(Adrianichthyidae)
Vermehrung:
Haftlaicher
Alter:
2-3 Jahre
Aquariengröße:
60 Liter
Wasserregion:
oben
Schwierigkeit:
1 - Einfach
Zucht:
einfach
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2021 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.